Sie sind nicht angemeldet.

Selfhtml
.
Rhomäisches Reich: Eine Heiratsverbindung zwischen dem Imperium und dem Königreich Armenien ist beschlossen worden: Der armenische Kronprinz wird Thekla Lekapene Argyre ehelichen.
Kirchenstaat: Der Papst hegt Zweifel um die Rechtgläubigkeit einiger Mitglieder der kaiserlichen Familie und hat einen Legaten nach Konstantinopel entsendet.
Heidenland: Der Papstdarsteller lässt einen zweiten Turm zu Babel in Petersburg errichten.

1

Montag, 13. Mai 2013, 17:31

Bestätigungen

Hier können Bestätigungen eingestellt werden.

2

Freitag, 27. April 2018, 15:50

Assassins Creed - Renaissance

Liebes Team vom 'Byzantinisches Reich',

gern nehmen wir eure Anfrage an und freuen uns auf die Partnerschaft.
Mit freundlichen Grüßen
das Team vom 'Assassins Creed - Renaissance'


Storyline


Wir schreiben das Jahr 1480. Es sind zwei Monate vergangen, seit Rafael Santoro aus den Fängen der Templer befreit wurde. Die Assassinen haben sich langsam von diesem Rückschlag erholt. Doch diese Ruhe sollte nicht länger andauern.

Ein Mord. Ein zweiter Mord und darauf folgte ein dritter.
Venedig's Kanäle färben sich rot.
Ein Toter in den Gassen wäre für die Assassinen nicht von Belangen, wären da nicht diese Auffälligkeiten: gemalt im Blut prangt das Zeichen der Bruderschaft auf den Körpern der Opfer.
Ist es der Verräter, den sie schon so lange suchen?
Aber dann ändert er seine Vorgehensweise: das Tatzenkreuz der Templer verschwimmt mit dem Symbol der Freiheitskämpfer.
Haben sie nun einen gemeinsamen Feind?

Hinweise führen beide Seiten auf die Geburtstagsfeier des venezianischen Dogens.
Ein Tanz zwischen Löwen und Tigern beginnt. Niemand weiß, wer sich hinter den Masken verbirgt.
Jedoch sind es nicht die Templer oder die Assassinen, die den Preis zahlen, sondern die Bürger.
Ärzte, Diebe, Kurtisanen, Söldner, Wachen...
Sie alle werden in diesen Kampf gezogen. Während die einen keine Seite bevorzugen, helfen die einen den anderen.
Was würden Assassinen ohne Informationen von Dieben tun?
Oder die Templer ohne ihre Wachen?

Bedeutet ein gemeinsamer Feind ein Bündniss zwischen Templer und Assassinen?

Die Jagd nach dem Phantom beginnt!


Eckdaten

• Vorwissen zu den Spielen ist nicht erforderlich! [/b]

• FSK: ab 16 Jahren.
Nicht jugendfreie Szenen werden im Ü18-Bereich ausgeschrieben.

• Szenentrennung bzw. Ortstrennung

• Mindestpostinglänge: freies Schreiben; 400 Wörter ab einem Play mit 4 Personen

• Das RPG spielt im Jahr 1480. Es wird Wert darauf gelegt, sich der Zeit bewusst zu werden, in der das Play spielt.

• Charakterwahl zwischen Assassinen, Templern, Wachen, Bewohnern, Kurtisanen, Dieben, Ärzten & Söldnern, sowie eigen gewählten Berufsgruppen.

• Charaktere aus der Ezio-Spielreihe können übernommen werden; selbst ausgedachte Charakter sind gern gesehen!

• Wir bieten neben einem aktiven Spiel auch wissenswerte Informationen und Nebenaktivitäten.

AC - Renaissance Startseite

4

Donnerstag, 3. Mai 2018, 14:02

Odi et Amo - Geschichten von Liebe und Hass




Rom im Jahre 43 v. Chr.


Nach dem Tod des Diktators in den Iden des März des Jahres 44 v. Chr. begann für Gaius Octavius, nun Gaius Iulius Divi Filius Caesar, der lange Weg an die Spitze des Reiches. Nach dem Willen des Caesaren, war er nun der Sohn, der zur Nachfolge bestimmt war und so zögerte er trotz seiner jungen Jahre nicht nach der Macht zu greifen. Die Republikanisch gesinnten Mörder des Diktatoren Caesar, scharten sich um Marcus Antonius, der als ehemaliger Mitkonsul Caesars ebenfalls einen Teil der Macht für sich beanspruchte. Caesars Veteranen hielten jedoch zu dem jungen, politisch unerfahrenen Nachfolger Octavian.
Dank seiner Berater gelang ihm ein Bündnis mit den Republikanern in Rom, unter Mithilfe von Marcus Tullius Cicero, während Antonius in Gallien den Caesarmörder Brutus angriff. Octavian wurde so der jüngste Senator aller Zeiten und besiegte mit seinem Heer den politischen Widersacher Marcus Antonius.
Am 19. August 43 v. Chr. erzwang er sich die Wahl zum Konsul Roms und ging später ein Bündnis mit Marcus Antonius ein, dessen Armeen wieder erstarkt waren. Gemeinsam mit Marcus Aemilius Lepidus bildeten die drei Männer das Triumvirat.

ROM... die ewige Stadt


Ein Ort, wo die Straßen gepflastert sind mit Schweiß und Blut, durchtränkt von Wein und Lust. Eine Stadt, in der morgen schon vergessen ist, was heute noch besiegelt wurde. Wo du heute noch nach Macht strebst und sie am nächsten Tag in deinen Händen halten kannst. Doch nur eine falsche Bewegung, eine verkehrte Entscheidung und dein Fall ist besiegelt. Bewahre und festige deine Freundschaften und merze deine Gegner aus. Achte immer darauf, dass dein Feind vor dir steht und kehre ihm niemals deinen Rücken zu. Rom, ein Ort an dem Lust wie Honig genossen wird und Eheschließungen oftmals länger dauern als ihre Scheidungen. Eine Stadt in der ein Menschenleben nicht gerade viel zählt.
Alles zählt mehr, doch am meisten zählt.. wer du sein willst.


FAKTEN
  • FSK18/18+
  • Historisches ROM-Forum
  • Szenentrennung
  • Spielbar ist grundsätzlich alles was Rom bereichert: Römer, Peregrinen, Sklaven (Gladiatoren, Wagenlenker, Haussklaven jedweder Art), Händler, Handwerker, Taverneninhaber, Militär, Räuber und Diebe usw.