Sie sind nicht angemeldet.

Selfhtml
.
Rhomäisches Reich: Eine Heiratsverbindung zwischen dem Imperium und dem Königreich Armenien ist beschlossen worden: Der armenische Kronprinz wird Thekla Lekapene Argyre ehelichen.
Kirchenstaat: Der Papst hegt Zweifel um die Rechtgläubigkeit einiger Mitglieder der kaiserlichen Familie und hat einen Legaten nach Konstantinopel entsendet.
Heidenland: Der Papstdarsteller lässt einen zweiten Turm zu Babel in Petersburg errichten.

Eudoxia Lekapene

unregistriert

1

Mittwoch, 13. November 2013, 19:18

Karten und Konstantinopel

Damit ihr ungefähr einen Eindruck habt, wie die Stadt, in der wir spielen, Konstantinopel - heute Istanbul -, aussieht, hier ein paar alte Ansichten und Quellen zum Stadtbild

Hier eine Seite, die sich der virtuellen Rekonstruktion Konstantinopels widmet












(Mittelalter)


Cristoforo Buondelmondo (1422)


Giacomo (Jacomo) Franco (1550-1620)


(1576)


Abraham Saur (1610)



(modern)

Eudoxia Lekapene

unregistriert

2

Mittwoch, 13. November 2013, 19:21


Eudoxia Lekapene

unregistriert

3

Mittwoch, 13. November 2013, 19:39

Konstantinopel war anfangs in 12 Regionen unterteilt, die 13. Region lag über dem Bosporus am anderen Ufer des goldenen Horns und wurde auch Sycae genannt. Unter Theodosian wurde das Stadtgebiet erweitert. Innerhalb dieser ummauerten Tehodosianischen Erweiterung lag also nun die 14. Region, die quasi wie eine Stadt in der Stadt funktionierte und einen etwas ländlicheren Charakter beibehielt.



Aus der "Notitia Urbis Constantiniopolitanae", einem Stadt- und Gebäudeverzeichnis Konstantinopels aus der Zeit Theodoisus II (6. Jhdt.) wissen wir folgendes:

Region I:
42ha
Großer Palast
lusorium – Spielhaus/Sportplatz
Palast der Augusta Placidia
Haus der Erlauchten Marina
Bäder des Arcadius (Thermae)
29 Grätzel/Kiez (vici)
118 große Privathäuser (domus)
2 Porticos (= Säulengänge entlang der Straße)
15 private Bäder (balneae)
4 öffentliche Mühlen (pistrinae)
15 private Mühlen
4 Bäckereien (gradus)

Region II:
38ha
Hagia Sophia
Hagia Eirene
Senat
Tribunal mit den Porphyr-Stufen
Bäder des Zeuxippus
Theater
Amphitheater
39 vici
98 domus
4 große Porticos
13 balneae
4 private pistrinae
4 gradi

Region III:
22ha
Circus Maximus
Domus der Augusta Pulcheria
neue Hafen des Julian,
Sigma – Portico
Tribunal des Forum des Constantin
7 vici
94 domus
5 große Porticos
11 balneae
9 private pistrinae

Region IV:
43ha
Miliarium Aureum – der Mittelpunkt der Stadt
Augusteum
1 Basilika – ein Geschäfts-/Bankgebäude
1 Nymphaeum – Brunnenanlage
1 Portico
1 Marmor-Schiff (Denkmal)
Kirche und Martyrium des St. Menas
1 Stadium (Sport-Wettkampf-Arena)
1 Hafen-Anlegeplatz
35 vici
375 domus
4 große Porticos
7 private balneae
5 private pistrinae
7 gradi

Region V:
32ha
Bäder des Honorius
Zisterne des Theodosius
Prytaneum
Bäder der Eudocia
Strategium mit dem Forum des Theodosius
Thebanischer Obelisk
1 Lagerhaus für Öl
1 Nymphäum
2 Getreidespeicher
Prosphorischer Hafen
1 Hafen-Anlegeplatz nach Chalcedon
23 vici
184 domus
7 große Porticos
11 private balneae
7 öffentliche und 2 private pistrinae
9 gradi
2 Fleischmärkte

Region VI:
36ha
Porphyrsäule des Constantin
Senat
Neorianischer Hafen
Hafen-Anlegestelle nach Sycae
22 vici
484 domus
1 Portico
9 private balneae
1 öffentliche und 11 private pistrinae

Region VII:
58ha
Forum des Theodosius mit Theodosius-Säule
Hagia Eirene
Hagia Anastasia
St. Paul
8 Porticos, einer zum Meer
2 Reiterstatuen
Bäder des Carosa
85 vici
711 domus
11 private balneae
12 private Mühlen
16 Bäckereien

Region VIII:
24ha
Forum des Constantin
6 Portico
Basilica des Theodosius
Capitol
22 vici
108 domus
15 private Bäder
5 Bäckereien
2 Fleischmärkte

Region IX:
57ha
Cainopolis (Kirche)
Omonaea (Kirche)
Bäder der Anastasia
Getreidespeicher des Theodosius-Säule16 vici
116 domus
2 Porticos
15 private Bäder
15 private und 4 öffentliche Mühlen

Region X:
111ha
Kirche und Martyrium des St. Akakius
Bäder des Constantin
Haus der Augusta Placidia
Haus der Augusta Eudocia
Haus der Erlauchten Arcadia
1 großes Nymphäum
20 vici
636 domus
5 Porticos
22 private Bäder
2 öffentliche und 16 private Mühlen
12 Bäckereien

Region XI:
188ha
Kirche der Heiligen Apostel
Palast der Flacilla
Haus der Augusta Pulcheria
der „sizilianische Bulle“ (Folterinstrument)
Zisterne des Arcadius
Zisterne des Modestus
8 vici
503 Häuser
4 Portico
14 private Bäder
1 öffentliche und 3 private Mühlen
7 Bäckereien

Region XII:
111ha
Porta Aurea (Goldenes Tor)
Porticos des Troas
Forum des Theodosius
Säule mit Wendeltreppe
Münzprägestätte/Schatzhaus
Hafen des Theodosius
11 vici
363 Häuser
3 Porticos
5 private Bäder
5 private und 9 öffentliche Bäckereien

Region XIII: genannt Sycae
am andren Ufer der Meerenge, nicht umwallt
1 Kirche
Bäder und Forum des Honorius
Theater
Schiffswerft
xx vici
431 Häuser
1 Portico
5 private und 1 öffentliches Bad
4 private Mühlen
8 Bäckereien

Region XIV: Theodosianische Erweiterung, umgeben von eigener Mauer, „Stadt in Stadt“
614ha
Kirche
Palast
Nymphäum
einige Bäder
Theater
Lusorium
Holzbrücke
11 vici
167 domus
2 Porticos
5 private Bäder
1 öffentliche, 1 private Mühle
5 Bäckereien



Von der Region I wissen wir: es gab einen Curator, der die gesamte Region unter Kontrolle hatte, Dazu gab es einen vernaculus, einen dem curator unterstellten Boten/Gesandten. Weiters 25 collegiati, die aus den Handwerkern gewählt wurden und bei Feuer halfen, und 5 vicomagistri, die quasi eine Nachtwache darstellten. Die anderen Regionen waren wohl ähnlich aufgestellt, genaueres muss ich noch nachlesen. Vicomagistre allgemein waren quasi die Vorsteher eines Vicus und verantwortlich für Ordnung und Erfolg dieses Grätzls.

-) als domus dürften hier wohl nur größere Häuser Besserverdienender gelten, vielleicht vergleichbar mit unseren "Einfamilienhäusern", aber daneben gab es sicherlich noch Wohnkomplexe und Mietskasernen für das einfache Volk
-) Wie es aussieht, fehlen hier die Handwerker und andren Lebensmittelverkäufer oder -hersteller, Unterhaltungshäuser wie Bordelle, Verwaltungsgebäude niedrigerer Administration uä. Aufgezählt wurden nur die großen Gebäude und die wichtigste Stadtversorgung, Brot, Wasser, Religion, Unterhaltung, Hafen, alles, was auch irgendwie interessant für die Staatskontrolle war. Gerade aber die Theodosianische Erweiterung (Region XIV) wurde für Landwirtschaft und Rinderzucht (Gemüse und Milch) genutzt.
-) Die Häfen waren wichtig für die überlebensnotwendigen Getreidelieferungen aus Ägypten. An den Häfen gab es sicherlich auch Lagerhäuser, „Zunfthäuser“ für Schiffsbesitzer, sicherlich eine Polizeistation, Werkstätten für Schiffsbau und -reparaturen, Händler, Hafenarbeiter, Geldwechsler, Tavernen, Hurhäuser, Heiligtümer, Schreiberstuben, Übernächtigungsmöglichkeiten,....
-) Bäcker in Constantinopel waren sogar so hochgestellt, dass sie nicht nur eine eigene, mächtige Gilde hatten sondern die Mitglieder und die Tiere auch vom Dienst an der Stadt befreit waren. Ihre Tätigkeit und Gewinn waren vom Staat kontrolliert.
-) Ein Marcellum war ein Gebäudekomplex, wie eine Agora, mit kleinen Geschäften und fahrenden Verkäufern, vor allem von Lebensmitteln, Fleisch, Fisch, Delikatessen,....
-) Die Basilika diente als großer Markt, gleich einer Börse, war Gerichtshalle, Versammlungsort, Audienzhalle, Händlerkontors....
-) auch ein Forum war umgeben von Geschäften und Büros, war zentraler Treffpunkt, Ort für öffentliche Reden und meist eine große freie Fläche um ein oder mehrere Heiligtümer, Aufstellungsort für Denkmäler und Monumente, wie unsre heutigen zentralen Ortsplätze.
-) Theater = Ort für Theaterstücke und Musikaufführungen, Amphitheater = Gladiatorenkämpfe und Schiffskämpfe (naumachien), Circus = Wagenrennen, Stadium = sportliche Wettkämpfe, Lusorium = Stätte für Spiel und sportliche Unterhaltung, Ballsport uä
-) Martyrium = Grabkirche eines Märtyrers (Gräber, Grabeskirchen, Krypten, Mausoleen)

4

Dienstag, 16. Oktober 2018, 20:00



Der Große Palast von Konstantinopel

Quelle: Jeffrey Michael Featherstone, Der Große Palast von Konstantinopel: Tradition oder Erfindung?, in: Byzantinische Zeitschrift 106/1 (2013), S. 19-38, hier 22.