Sie sind nicht angemeldet.

Selfhtml

Rhomäisches Reich: Der Ex-Innenminister Ioustinianos Doukas ist tot. Der Prozess gegen Romanos Argyros ist vorüber; der Kaiser hat die lebenslange Haft auf zwanzig Jahre verkürzt.
Armenien: Sämtliche Zölle zwischen Armenien und dem Reich wurden aufgehoben. Das Kaiserreich hat umfassende Investitionen in die Infrastruktur zugesagt, um den Handel anzukurbeln.

BYZANTINISCHES REICH

Willkommen im goldenen Byzanz!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BYZANTINISCHES REICH. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Willkommen,



Hier werden aktuelle Geschehenisse kurz zusammengefasst.
Für Spieler soll dies einen Überblick über das geben, was derzeit im Forum passiert und wo es mögliche Anspielstationen gibt.



+++ Der ehemalige Reichsinnenminister Ioustinianos Doukas wurde ermordet. +++

+++ Die Rhomäer haben Edessa wieder aufgegeben und sich aus der Stadt zurückgezogen. Ein Waffenstillstand von zwölf Monaten wurde mit den Sarazenen vereinbart. +++

+++ Romanos Argyros wird vor dem Kaiserlichen Gericht der Prozess gemacht. +++

+++ Das Königreich Armenien wurde zum rhomäischen Protektorat, Ioannes Kourkouas zum Reichsprotektor bestellt. +++